Dritte gemeinsame Fachtagung von FNR und IASP zu Gärrückständen aus Biogasanlagen in Berlin

Am 3. und 4. Juli 2018 fand im Umweltforum in Berlin die Fachtagung „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen“ statt. Die Veranstaltung wurde bereits zum dritten Mal in enger Kooperation zwischen der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) und dem IASP vorbereitet und durchgeführt. Die Vorträge der diesjährigen Tagung widmeten sich vor allem Fragestellungen zu Gärrückständen in Bezug auf ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen, pflanzenbauliche und ökologische Aspekte, die Anforderungen für die (über-) regionale Verwertung sowie die Aufbereitung und Ausbringung. Das IASP war dabei nicht nur an der Organisation der Veranstaltung beteiligt, sondern leistete auch wertvolle inhaltliche Beiträge. So hielten Frau Nielsen und Frau Dr. Roß Vorträge zu den Themen „Wirkung mehrjähriger Gärrestdüngung auf ausgewählte Parameter der Bodenfruchtbarkeit“ und „Aufbereitete Gärprodukte aus Bioabfällen als Dünger und Bodenhilfsstoff in der Landwirtschaft“. Herr Dr. Muskolus moderierte zudem eine Vortragsession unter der Überschrift „Anforderungen für die (über)regionale Verwertung von Gärprodukten“.
Die auf der Tagung gehaltenen Vorträge sind hier veröffentlicht.

Frau Nielsen während ihres Vortrags auf der Fachtagung in Berlin.