Netzwerk zu funktionellen Proteinen gestartet

Am 10. September 2018 fand im traditionsreichen Dekanatssaal der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin das Auftakttreffen für das Netzwerk "FunProNet" statt. FunProNet steht für "Funktionelle Pflanzenproteine für gesunde Lebensmittel" und wird für zunächst ein Jahr vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aus Mitteln des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) durch den Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH gefördert. FunProNet vereint aktuell acht Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen; das IASP fungiert als Manager des Netzwerks und als Intermediär zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Wichtigstes Ziel des Netzwerks ist die Erarbeitung einer Roadmap für technologische Innovationen, anhand derer die überwiegend kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) eigene Innovationsvorhaben entwickeln können.

Forschung & Tradition: Die Teilnehmenden des Auftakttreffens FunProNet am Denkmal Albrecht Daniel Thaers in der Lebenswissenschaftlichen Fakultät der HU Berlin