Die wilde Seite der BVG

Am 17. Juni 2018 zeigten sich die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und das IASP beim "Langen Tag der StadtNatur" von ihrer grünen Seite. Im Rahmen des Grüngleisnetzwerks luden das Verkehrsunternehmen und das Forschungsinstitut zu ausgebuchten einstündigen Entdeckungstouren rund um das wachsende Grün in den Berliner Straßenbahngleisen an der Osloer Straße ein. Die Exkursionsteilnehmer erfuhren von den Experten für Straßenbahn und Gleisbegrünung, wie moderne Schieneninfrastruktur Stück für Stück Natur zurück in die Stadt holen kann. Gezeigt wurden sowohl das erste Sedum-Testgleis, das 1996 gemeinsam gebaut und über Jahre wissenschaftlich begleitet wurde, als auch das als Rasengleis bekannte Neue Berliner Straßenbahngleis. Begleitet wurden die Touren durch Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Stadtökologisch sehr wertvoll: "Grüne Gleise" der BVG.