IASP unterstützt Transfer zur Digitalisierung der Landwirtschaft

Seit über zehn Jahren bewirtschaftet das IASP die landwirtschaftliche Versuchsstation in Berge bei Nauen (Landkreis Havelland). Aus ökologischen und ökonomischen Gründen stehen dabei zunehmend auch Fragen von teilflächenspezifischer Bewirtschaftung und digitaler Bonitur im Fokus der Forschung. Motiviert durch den internationalen Kongress Farm & Food 4.0 Anfang des Jahres in Berlin, bauen wir zu diesen Themen strategische Partnerschaften auf - unter anderem mit dem jungen, international aktiven Unternehmen Pix4D. In Kooperation mit Pix4D realisieren wir nicht nur Vorlaufforschung, sondern engagieren uns zugleich für den Transfer unseres Wissens. Dazu unterstützen wir ein Webinar über praktische Probleme von teilflächenspezifischer Bewirtschaftung und digitaler Bonitur. Zur Anmeldung für diese kostenfreie Veranstaltung geht es hier.